Wir sind umgezogen. Die Inhalte zu diesem Thema sind auf unseren neuen Themenseiten neu aufbereitet und aktualisiert worden.
Hier geht es zu den neuen Seiten.

Nach Intelligent Design in den neuen Seiten suchen

Intelligent Design (Materialsammlung)

Aus seminarwiki

[[Image:|thumb|180|149|Wiese im Morgenlicht]]

Kurzinfo

Unterrichtsideen

Materialien

Intelligent Design und Kreationismus

Intelligent Design (ID) "ist eine dem kreationistischen Gedankengut nahe stehende Anschauung ... Nach Auffassung von ID ist das Leben zu komplex, um rein zufällig zu entstehen, weshalb die Anhänger der Bewegung hinter solchen Fragen eine übergeordnete Kraft sehen, eine Art göttlichen Plan.

ID ist eine Abwandlung des Kreationismus, gegründet aus politischer Motivation, um als eigene Wissenschaftsdisziplin in den amerikanischen Schulunterricht aufgenommen zu werden, da dies dem Kreationismus durch den Bescheid des Obersten Gerichtshofs verwehrt wurde. Intelligent Design distanziert sich zwar von der Religion und vermeidet Wörter wie Gott und Schöpfung, geht aber im Wesentlichen mit theistischen Vorstellungen des Christentums einher.

ID bringt keine Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Peer-Review-Medien heraus, weil sie den strengen Anforderungen für wissenschaftliche Publikationen nicht genügen. Von der internationaler Forschungsgemeinde wird ID nicht als eigenständige wissenschaftliche Disziplin anerkannt. ..."

Quelle:science-at-home.de


Neu!

Am 1. Juli 1858 wurden in London die Ideen von Charles Darwin und Alfred Russel Wallace erstmals vorgetragen.

Jesus.de: Vertreter des Kreationismus nehmen zunehmend Einfluss


Im Rahmen eines Symposiums der Universität Tübingen im Juni 2008 sprach sich der evangelische Theologe Friedrich Schweitzer "dafür aus, Kreationismus im Schulunterricht zu thematisieren. So könnten die Unterschiede zum biblischen Schöpfungsglauben aufgezeigt werden."
Süddeutsche Zeitung: "Unsinn, dass Darwin gegen die Bibel oder gegen Gott war"


Der britische Historiker John van Wyhe hat das komplette Werk von Charles Darwin ins Internet gestellt. Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild von der Arbeit des Naturforschers machen. Interview.


Ken Miller erläutert in einer zweistündigen (sehr unterhaltsamen) Vorlesung die Schwächen der Vorstellung von Intelligent Design. Englisch sprachig.


Grundsätzliche Informationen

Wikipedia: "Intelligent Design"
Wikipedia: "Kreationismus"
Süddeutsche Zeitung: "Gott beweist: Darwin ist tot"


Aus dem Inhalt: - Wissenschafter in den USA haben der Religion den Kampf angesagt: Angeführt werden sie von Richard Dawkins, der in seinem neuen Buch Gott zur Wahnvorstellung erklärt. - Fundi oder Sozial(ist) - Die verschiedenen Wege der Religionen - Schwappt da was über? Zunahme der Gläubigkeit in Europa - Ein Drittel der US-Amerikaner hält Evolutionstheorie für unwahr - Vergleichende Studie über Anhänger des Darwinismus: Europäer von Darwin ...

Chrismon: "Hatte Darwin Recht?"


Diskussionsbeiträge

jesus.de: Biologie schließt Schöpfer nicht aus


"In der Debatte um christliches Schöpfungsverständnis und Darwins Evolutionslehre fordert Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) erwartet eine klare Trennung von Glauben und Wissenschaft im Unterricht. Er selbst halte den wortwörtlichen Glauben an den biblischen Schöpfungsbericht und auch das so genannte ?Intelligent Design? für biblischen Fundamentalismus, sagte das Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken im Interview der ?Frankfurter Allgemeinen Zeitung?. Nach
Radio Vatican
ZEIT - Wissen: Religion und Evolution. "Gott pfuscht auch"


"US-Präsident George Bush hat mit seiner Forderung, Intelligent Design an den Schulen zu unterrichten, eine heftige Debatte ausgelöst."
Süddeutsche: "Ein bisschen Schöpfung"


Moderne Kreationisten stochern nach den Lücken der Evolutionstheorie, um einen "Intelligenten Designer", an die Stelle von Mutation und Selektion zu setzen."
W.-E. Lönnig - Biologe und Kritiker des Darwinismus


Wolf-Ekkehard Lönnig, gruppenleitender Genetiker am Kölner Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung (MPIZ) vertritt die Intelligent-Design-Theorie.
Genesis.net


Die dem Kreationismus nahe stehende Initiative will "Evolution als Teilaspekt der Grundtypenbiologie im Rahmen der Schöpfungslehre" verstehen und "zu einer objektiven Einschätzung der Argumente für und gegen Schöpfung oder Evolution beitragen".
GWUP: Intelligent Design - Alternative zur Wissenschaft?


Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (GWUP) hinterfragt aus einer interdisziplinären Perspektive den Wahrheitsgehalt von "paranormalen Behauptungen". Dazu wird auch Intelligent Design (Kreationismus) gezählt.


Wie stellt sich die evangelische Kirche zum Kreationismus? Und wie verhält sie sich zu Mitchristen, die diese Vorstellungen vertreten? Die Stellungnahme der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wurde zur Information und Orientierung erarbeitet. Der Beirat der württembergischen Landeskirche für die Weltanschauungsarbeit hat den nachfolgenden Text im Juli 2007 diskutiert und gebilligt. In einem Anhang werden die Grundpositionen des Kreation...

»Der Kreationismus ist kein Ergebnis eines Dialogs zwischen christlichem Glauben und Naturwissenschaft, er ist kein Weg zu einem solchen Dialog. Es handelt sich nicht einmal um einen Streit zwischen christlichem Glauben und einer naturalistischen Ideologie. Solche Auseinandersetzungen sind mit anderen Mitteln zu führen. Der Kreationismus ist eine extreme Position in einem innerchristlichen Streit darüber, wie mit dem naturwissenschaftlichen We...


Weitere Lesetipps

Über das Verhältnis von Wissenschaft und Religion diskutieren der Kosmologe Gerhard Börner und der katholische Theologe Hans Küng. Die Diskussion führten Reinhard Breuer und Götz Hoeppe von Spektrum der Wissenschaft.

GEOkompakt stellt Ihnen folgende Artikel aus dem Heft »Evolution des Menschen« (Heft Nr. 4, 09/05) kostenlos zur Verfügung: # Titel Evolution # Die Spur der Wanderer # Textessay zum menschlichen Stammbaum # Die Primaten # Frühe Europäer # Aufrechter Gang # Sprachen

Kreationismus und Intelligent Design benutzen die mangelnde Kenntnis vieler Menschen auf biowissenschaftlichem und methodologischem Terrain, um die moderne Evolutionsforschung zu diskreditieren. Aus diesem Grund ist eine verstärkte öffentliche Aufklärung notwendig. Die vorliegende Website soll zu diesem Ziel beitragen und Informationen bereitstellen zu den Themen Entstehung des Lebens, Evolutionstheorie und kritische Auseinandersetzung mit Ant...

„Gar nicht erst ignorieren!”: Nach diesem Motto könnte man mit Intelligent Design (Kreationismus) verfahren, das überkommene kreationistische Thesen in wissenschaftlicher Mogelpackung bietet. Doch Axel Meyer rät, dem breiten Publikum eindringlicher als bisher zu vermitteln, was die Evolutionsbiologie in den 150 Jahren seit Charles Darwin ans Licht gebracht hat – und warum dessen Theorie der Evolution inzwischen als Tatsache gelten darf. Der Ve...

Der amerikanische Philosoph Daniel C. Dennett kritisiert den anhaltenden Versuch der religiösen Rechten der USA, Kreationismus als Wissenschaft zu verkaufen. Aus: Spektrum der Wissenschaft Oktober 2005


Inhaltsverzeichnis

Verwandte Themen

Schöpfung


Materialsammlung für den Unterricht in Sekundarstufe I/II